Hulio

Unser Hulio sucht endlich sein eigenes Zuhause. 

Hulio ist ein ca. 44cm kleiner 6-jähriger Rüde, vermutlich ein Cocker Spaniel,  der eine sehr innige Beziehung mit seinem Tennisball führt. Er kenn das Leben im Haus, liebt seine Menschen, ist stubenrein, kann alleine bleiben und versteht sich super mit seinen Artgenossen. 

Jetzt fragt ihr euch evtl. wo ist der Haken?

Unser Hulio (clever und charmant wie er ist) hat die Eigenart das Zepter selbst in die Hand zu nehmen, wenn es seine Zweibeiner nicht tun und fällt dann manchmal nicht die weisesten Entscheidungen. 

Er findet es z.B. so gar nicht cool einfach von fremden Menschen angefasst oder bedrängt zu werden und quittiert solche Aktionen nach einer recht kurzen Anzeige auch schonmal mit einem Schnappen. Wenn Mensch dann diese Anzeige nicht (rechtzeitig) liest und auch noch nah genug steht, dann zwickt es schon mal ganz schön. Wohlgemerkt geht Hulio nicht aktiv nach vorne, sondern verschafft sich nur Raum um sich herum. Aber das kann natürlich bei fehlender Führung z.B. in einem engen Treppenhaus oder Aufzug schwierig werden. 

So hat er ganz nach dem Motto „so mach ich mir die Welt, wie sie (und wer) mir gefällt“ in seiner ersten Pflegestelle in Berlin selbst bestimmen wollen, wen er als seiner würdig sah. Während der Pflegepapa alles mit ihm machen durfte und er mit ihm absolut lammfromm und verkuschelt, ihn respektierte und gemeinsam die Gegend erkundete war, stimmte die Chemie mit der Pflegemama, die eher unsicher und unerfahren im Umgang mit ihm war, so gar nicht und so wollte Hulio mit ihr kein Gassi gehen, sich nicht knuddeln lassen und übernahm die Führung und Entscheidungen. 

So musste Hulio die Pflegestelle verlassen und wurde für einige Monate in einem privaten Tierheim mit intensiven Training untergebracht, wo er einige Monate auf seine zweite Chance wartete. Leider aber zeigte niemand Interesse.

Aktuell lebt er wieder auf Pflegestelle in Berlin, um zu schauen wie er sich im häuslichen Umfeld macht  und bisher wickelt er hier alle um die Pfoten. 

Jedoch zeigt er auch hier, dass er einfach souveräne Menschen braucht, die ihm Grenzen geben, aber auch seine Grenzen akzeptieren und wo er nicht auf die Idee kommt, dass er die Kontrolle übernehmen braucht. Und außerdem sollten eben Besucher sich an die Spielregeln halten und den kleinen knuffigen Mann eben nicht einfach ungefragt direkt anfassen und  durchknuddeln wollen (auch wenn er wirklich zum knuddeln ist) – denn hier entscheidet Hulio selbst, von wem er gerne Liebeszuwendung erhalten möchte und fordert diese dann aktiv ein. 

Auch sollten seine Menschen eben hunderfahren sein und lesen können, wann der Herr genug von Zweisamkeit hat und ihn dann sich zurückziehen lassen sowie sein Verhalten rechtzeitig korrigieren. Gleiches gilt für Draußen, wo er bei souveräner Führung ein absoluter Vorzeigehund ist. Insgesamt zeigt Hulio sich gerade als absolut dankvoller, unkomplizierter Mitbewohner. 

Für Hulio wünschen wir uns also hundeerfahrene Menschen, die Lust auf einen anspruchsvollen Racker haben, den sie souverän und liebevoll durch das Leben führen können. Aufgrund seiner Art und Weise wünschen wir uns Menschen, die ländlich leben und optimalerweise einen Garten haben, wo er sich auslassen kann. Gerne darf ein Ersthund, jedoch keine Kinder oder Katzen vorhanden sein. Der Verein ist bereit Hulios und seine neue Familie bei Bedarf mit Subventionierung von Hundetrainingsstunden zu unterstützen, um ein harmonisches Zusammenleben zu garantieren. 

Nach positiver Vorkontrolle würde sich Hulio über einen Besuch von euch freuen.

 

Kurzfakten zu Hulio:
Alter: 10.02.2016
Aufenthaltsort: Offenburg
Rasse: Cocker Spaniel Mischling
Schulterhöhe: 44 cm
Gewicht: 24 kg
Geschlecht: Männlich
Kastriert: Ja
Hundeverträglichkeit: Ja
Katzenverträglichkeit: Nicht getestet
Zuhause mit Kindern: nein