Wie Alles Began

Daisy's Geschichte

Unsere Geschichte beginnt vor vier Jahren in Skopje, der Hauptstadt von Nordmazedonien. Damals galt die Rettung von streunenden Hunden in unserem Land als alles andere als edel, und obwohl diese gängige Bürgermeinung immer noch besteht, hat sich der unsittliche Akt des Anfassens, Pflegens und Adoptierens von streunenden Hunden zu einer tolerierten Handlung innerhalb der lokalen Bevölkerung entwickelt.

Bei der Rettung Daisys lernten wir uns kennen, drei völlig fremde junge Frauen und entdeckten hierbei unseren gemeinsamen Wunsch und unsere Leidenschaft, weitere unglückliche Seelen von den Straßen Mazedoniens zu retten. In den darauffolgenden Jahren retteten wir weitere Hunde und gründeten kurz darauf eine offizielle mazedonische Tierschutzorganisation: Daisy Family Rescue.

Heute ist unsere Organisation auch in Deutschland registriert, hat ihren Sitz in Berlin und trägt nun den Namen Daisy Family Rescue e.V.

"Es nimmt einem Menschen nichts weg, freundlich zu einem Tier zu sein."

Amerikanischer Schauspieler
Joaquin Phoenix

Daisy Zuvor

Daisy ist der erste Hund, den wir gerettet haben. Die Hündin, die uns damals zusammengebracht hat und uns inspirierte, diese Familie – diesen Verein – zu gründen. Zu sehen, wie sie alleine durch die Straßen Skopjes wanderte, ein riesiger, schmutziger und doch flauschiger Bär, den niemand anfassen, geschweige denn helfen wollte, brach uns wirklich das Herz. Sie saß auf dem kalten Asphalt und weinte vor sich hin, aß aus dem Müll und fühlte sich nicht nur vernachlässigt, sondern auch verraten. Sie rannte auf Menschen zu, bettelte nach Aufmerksamkeit in der Hoffnung, dass sie jemand erhören würde…

Als wir sie schließlich einsammelten und ihr versprachen, dass sie nie wieder Müll essen und die kalte Straße spüren würde, begann für sie ein neuer Lebensabschnitt. Die Menschen hatten Angst vor ihr – aufgrund ihrer Größe und ihrem schmutzigen Fell. Doch ahnte niemand, dass sich eine zerbrechliche Seele hinter ihrem Äußeren versteckte; eine Seele, die sich verzweifelt nach Liebe sehnte und jemandes Seelenverwandter werden wollte.

Daphne heute

Das ist Daphne heute! Sie hat ein wundervolles Zuhause in Berlin bekommen und erhält dort täglich unheimlich viel Liebe und Aufmerksamkeit von ihren Eltern. Sie wird geliebt, geschätzt und respektieren und lebt nun endlich das Leben, für das sie bestimmt war. 

Wahrscheinlich hast du Daphne schon auf einigen unserer Bilder in den sozialen Netzen gesehen: Dieser gigantische Eisbär, der wie eine Königin durch die Straßen von Berlin tänzelt, ist Daisy aka Daphne. Sie ist zu einer echte Berühmtheit in ihrem Adoptionsland geworden und genießt das Leben mit ihrer Schwester Paris (ebenfalls ein Rescue unserer Daisy Family).

Daisy aka Daphne wird immer diejenige sein, die unsere Herzen und Augen für immer geöffnet hat. Wir werden ihr für immer dankbar sein, denn sie ist der Grund dafür, dass wir dieses Projekt gestartet haben und trotz all der Achterbahnfahrten, niemals aufgeben werden, mehr Tieren wie ihr zu helfen.

Daisy Family Rescue e.V.

Es hat über ein Jahr gedauert, doch wir sind heute glücklich und stolz darüber, dass Verein nunmehr auch in Deutschland als gemeinnütziger Tierschutzverein im Registeramt Charlottenburg gemeldet ist.

Deutschem Recht zufolge müssen sich Tierschutzorganisationen, welche Hunde aus dem Ausland einführen und vermitteln wollen, einer speziellen Ausbildung und Prüfung unterziehen, um vom deutschen Veterinäramt die Erlaubnis nach „§11 Tierschutzgesetz“ (§11 TierSchG) akkreditiert zu bekommen. Diese Zulassung legitimiert unsere Arbeit und bescheinigt unsere Authentizität und Transparenz im Sinne des Tierschutzes. Aufgrund des stetigen Austausches zwischen den deutschen Behörden und uns, können wir volle Transparenz über unsere Arbeit garantieren: Die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und das Wohlergehen unserer Tiere.

Aus finanzieller Sicht können wir unseren großzügigen Unterstützern nun Steuererlasse anbieten. Wir hoffen wirklich, dass diese neue Funktion den Menschen noch mehr Ansporn bietet, unsere so wichtige Arbeit zu unterstützen, zumal nun höhere Geldbeträge sehr profitabel sind (sowohl für uns als auch für den Spender). Für mehr Informationen, besucht bitte unsere Spendenseite (Schaltfläche).